Fachschaft Sport kooperiert mit Justus-Liebig-Universität / Leistungsdiagnostik hautnah

Ob Spiroergometrie, maximale Sauerstoffaufnahme oder individuelle anaerobe Schwelle, die Schülerinnen und Schüler der Sportleistungskurse der gymnasialen Oberstufe am Gymnasium Nidda haben in ihrem wöchentlichen Theorieunterricht einiges zu bewerkstelligen. Es gilt, besonders in den Bereichen Trainings- und Bewegungslehre, Grundlagen zu erwerben, zu festigen und anzuwenden. Dabei stoßen die Schüler in der Trainingslehre häufig an ihre Grenzen, denn die Interpretation und Beurteilung von Leistungsdiagrammen sowie die sich anschließende Verknüpfung von Methoden, Physiologie und Diagnostik ist komplex und wenig praxisnah. Umso erfreulicher war das Angebot der sportmedizinischen Abteilung des Instituts für Sportwissenschaft der Justus-Liebig-Universität Gießen. Unter der Leitung von Herrn Torsten Frech durften die Schüler des Sport-LKs der Qualifikationsphase 1 ein kostenfreies, vierstündiges Praktikum absolvieren. Angelehnt an die aktuelle Unterrichtseinheit Ausdauer-training bestand die Möglichkeit, Labortests durchzuführen und gemeinsam auszuwerten. Ob Stufentests auf dem Fahrradergometer zur Bestimmung der Dauerleistungsgrenze oder Spiroergometrie auf dem Laufband zur Untersuchung der Sauerstoffaufnahme, kein leistungsdiagnostisches Messverfahren wurde ausgelassen. Selbst mehreren Laktatstufen-tests durften sich die Schüler unterziehen. So wurden theoretische Inhalte in der Praxis ausprobiert und vertieft. „Das war ein wirklich hervorragendes Angebot und perfektes learning by doing“, lobt Schulsportleiter und LK-Lehrer Christian Haas. „Die Schüler sehen sich immer wieder mit Ergebnissen von Labor- oder Feldtests im Unterricht konfrontiert und haben Schwierigkeiten, diese richtig zu deuten. Mit der Praxis-Theorie-Verknüpfung am eigenen Leib wird es den Schülern sichtlich leichter fallen, komplexe Laktatleistungsdiagramme auswerten und gezielte Trainingsanweisungen geben zu können“, so Haas weiter. Haas dankt dem Institut für dieses Angebot und ist sich sicher, dass noch viele Kurse von diesem Praktikum profitieren werden. Haas hofft, auch zum Thema Bewegungsanalyse aus dem Bereich der Bewegungslehre einen Kooperationspartner in Gießen zu finden.

 

 

 

 

 

 

 

Ankündigungen

Faszination Schule

Schule ist eine Herausforderung     

... nehmen wir sie an!

Schule ist ein Abenteuer

... lassen wir uns darauf ein!

Schule ist ein Ziel

... verfolgen wir es unbeirrt!

Schule ist eine Reise

... machen wir uns auf den Weg!

(Schulprogramm 2012)

Termine

25.01.

 

Gentechnisches Praktikum der Q1

31.01.

 

Pädagogischer Tag

09.02.

 

Tag der offenen Tür

14.02.

 

Hausmusikabend

20.02.

 

Elternsprechtag 16:00-19:00 Uhr

 

 

 

 

 

 

 

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok