Das Gymnasium Nidda zeigt sich weiter erfolgreich im prestigeträchtigen Wettbewerb des Arbeitskreises SchuleWirtschaft und HessenMetall. Nach dem Sieg im Regionalbereich Mittelhessen freuen sich Gwendal Rabillard und Betreuerin Lisa Hinkel jetzt auch über den dritten landesweiten Platz. Insgesamt waren 606 Praktikumsberichte aus 180 Schulen und sechs Schulformen im Rennen des seit dem Jahr 2000 laufenden Schülerwettbewerbs, der nach Aussagen aller Laudatoren einen zentralen Platz in der Berufsorientierung hessischer Schülerinnen und Schüler einnimmt.
Da sich der Schüler und seine Tutorin Hinkel am Tag der Preisverleihung auf Studienfahrt befanden, nahmen die Eltern Rabillard stellvertretend die Ehrung und den Geldpreis für ihren Sohn entgegen; die Danksagungsurkunde an Frau Hinkel für ihre qualifizierte Betreuung konnte der Fachbereichsleiter im gesellschaftswissenschaftlichen Aufgabenfeld, Matthias Modricker, in Empfang nehmen.
Gwendal Rabillard, als einer der 19 Hessensieger, absolvierte sein Praktikum im vergangenen Schuljahr am Agaplesion Evangelisches Krankenhaus in Gießen mit dem Ziel der Praxiseinsicht vor seinem geplanten Studium der Humanmedizin. Das gelang ihm in herausragender Weise, wie sein Praktikumsbericht in den Bereichen Formale Struktur, Inhalt, Gestaltung und Kreativität ausweist.
Der Glückwunsch der Schulgemeinde an den Preisträger enthält die begründete Hoffnung auf weitere Landessieger des Gymnasiums Nidda in den Jahrgängen 9 und Q1.
 
Foto und Bericht: M. Modricker / Pressemitteilung von HessenMetall
 
 
 

Termine

 
15.02. Eröffnung der Kunstausstellung
 
21.02. Elternsprechtag
 
27.02. Hausmusikabend
 
28.02. Elterninformatiosnabend zur Wahl der 2. Fremdsprache
Zum Seitenanfang